Wie ein Einfamilienhaus mit Baujahr 1969 grosszügig ausgebaut werden kann, zeigt dieses Beispiel: Das Haus in Knonau wurde um einen Anbau mit neuer Küche und Essraum erweitert, der mit dem Wohnzimmer zu einer Einheit verschmolzen wurde. Ein raffiniertes Scheddach mit Oberlichtern bringt viel Helligkeit ins Haus und gibt den Räumen in Kombination mit den weissen Wänden einen noblen Anstrich. Das Dach des Anbaus verläuft schief in eine Richtung und sammelt das Regenwasser in einer Ecke, von wo es ins Erdreich abgeleitet wird. Weil die Fassaden des neuen Anbaus angewinkelt wurden, blieb der Ausblick auf den Garten ungehindert.

Heraus­for­derung
  • Bauen im Bestand
  • Bauen unter Wohnbetrieb
  • Innenarchitektur
  • Sonnenlicht trotz Nordausrichtung
  • Erhalten Gartenaussicht
Leistungen
  • Projektierung
  • Ausführungsplanung
  • Kostenvoranschlag
Credits
  • Lage: Eschfeld, Knonau
  • Bauherrschaft: privat
  • Fertigstellung: 2011
  • Bausumme: n. A.
  • Fotos: Elvira Angstmann, Liis Architektur
Anbau mit Küchen- und Essbereich
Anbau mit Küchen- und Essbereich
Einfamilienhaus Eschfeld, Knonau Erweiterung und Innenausbau, 2011
Anbau mit Oberlichter, Blick in Richtung Wohnraum
Anbau mit Oberlichter, Blick in Richtung Wohnraum
Einfamilienhaus Eschfeld, Knonau Erweiterung und Innenausbau, 2011
Situation
Situation
Einfamilienhaus Eschfeld, Knonau Erweiterung und Innenausbau, 2011
Grundriss Obergeschoss mit Garten
Grundriss Obergeschoss mit Garten
Einfamilienhaus Eschfeld, Knonau Erweiterung und Innenausbau, 2011
Schnitt
Schnitt
Einfamilienhaus Eschfeld, Knonau Erweiterung und Innenausbau, 2011
Seitenansicht Nordwest
Seitenansicht Nordwest
Einfamilienhaus Eschfeld, Knonau Erweiterung und Innenausbau, 2011
top